Unser Blog

Was darf ein Dienstwagen kosten?

Was darf ein Dienstwagen kosten?

Hier kommt unser neuester Steuer-Tipp für Sie:

 

Was darf ein Dienstwagen kosten?

 

Sie finden ihn auf unserer Homepage

 

 

oder auf unserem YouTube-Kanal

 

 

Schauen Sie doch einfach mal herein! Sie interessieren sich regelmäßig für unsere Steuer-Tipps? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren YouTube-Kanal und bleiben Sie immer auf dem Laufenden! Wir freuen uns auch über eine Rezension bei Google oder eine Empfehlung bei Facebook!

 

Heute ist Steuerzahlergedenktag!

Heute ist Steuerzahlergedenktag!

Laut aktueller Pressemitteilung des Bunds der Steuerzahler vom 12.07.2019 ist heute der Steuerzahlergedenktag.  Ab 21:56 Uhr arbeiten die Bürger wieder für ihr eigenes Portemonnaie. Das gesamte Einkommen, das die Steuer- und Beitragszahler vor diesem Datum erwirtschaftet haben, wurde – rein rechnerisch – an den Staat abgeführt. Damit liegt die Einkommensbelastungsquote für einen durchschnittlichen Arbeitnehmer-Haushalt in diesem Jahr bei voraussichtlich 53,7 Prozent – dies ergibt sich aus aktuellen Prognosen des Deutschen Steuerzahlerinstituts (DSi) auf Basis repräsentativer Haushaltsumfragen des Statistischen Bundesamts. Von jedem verdienten Euro bleiben also nur 46,3 Cent zur freien Verfügung. Somit sind die Deutschen im internationalen Vergleich besonders stark belastet: In 34 von 36 OECD-Staaten werden Arbeitnehmer weniger zur Kasse gebeten als bei uns.

Businessplan – Unabdingbare Grundlage jeder Geschäftsidee!

Businessplan - Unabdingbare Grundlage jeder Geschäftsidee!

Hier kommt unser neuester Steuer-Tipp für Sie:

 

Businessplan - Unabdingbare Grundlage jeder Geschäftsidee!

 

Sie finden ihn auf unserer Homepage

 

 

oder auf unserem YouTube-Kanal

 

 

Schauen Sie doch einfach mal herein! Sie interessieren sich regelmäßig für unsere Steuer-Tipps? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren YouTube-Kanal und bleiben Sie immer auf dem Laufenden! Wir freuen uns auch über eine Rezension bei Google oder eine Empfehlung bei Facebook!

Abgabefristen für Einkommensteuererklärungen in den Arbeitnehmer-Veranlagungsfällen

Abgabefristen für Einkommensteuererklärungen in den Arbeitnehmer-Veranlagungsfällen

Die niedersächsischen Finanzämter bearbeiten Einkommensteuererklärungen von Arbeitnehmern stets bevorzugt, damit den Arbeitnehmern überzahlte Steuerbeträge möglichst schnell erstattet werden können. Die Steuerfälle der Arbeitnehmer werden deshalb getrennt von den übrigen Fällen in einem gesonderten Arbeitsbereich abgewickelt. Um einen reibungslosen Arbeitsablauf in diesem Arbeitsbereich gewährleisten zu können, müssen die Veranlagungen für einen Veranlagungszeitraum rechtzeitig abgeschlossen werden. Dies setzt jedoch voraus, dass den Finanzämtern die Steuererklärungen möglichst frühzeitig vorliegen. Das Landesamt für Steuern Niedersachsen hat deswegen darauf hingewiesen, dass die Steuererklärungen kurzfristig eingereicht werden sollten, damit die Erstattungen schnell ausgezahlt werden können. Bitte reichen Sie uns daher Ihre Unterlagen ein, damit wir die Steuererklärungen für Sie fertigen können.

Neuer Kammervorstand gewählt

Neuer Kammervorstand gewählt

Auf der Kammerversammlung am 21.06.2019 in Hannover wurde ein neuer Kammervorstand gewählt.

 

Die Zahl der Vorstandsmitglieder wurde von 12 auf 9 reduziert, von denen 4 statt 5 gleichzeitig dem Präsidium angehören. Demnach setzt sich das Präsidium und der Vorstand wie folgt zusammen:

Erfahren Sie mehr